Logo Weinhaus Frank

Die via pu­bli­ca

Wein­bau wird in Leng­furt seit mehr 1.000 Jah­ren be­trie­ben – be­dingt durch die gu­ten Bö­den und La­gen wur­de der Wein­an­bau so in­ten­siv be­trie­ben, dass bis zu 120ha mit Re­ben be­stockt wa­ren.

Leng­furt war die größ­te Wein­bau­ge­mein­de im wei­ten Um­kreis und war schon da­mals be­kannt für sei­ne gu­ten Wei­ne.

Der Wein wur­de al­ler­dings nicht von den Leng­fur­tern al­lei­ne ge­trun­ken. Er wur­de ins wei­te Land hin­aus ver­kauft und da­für war ei­ne gut ent­wi­ckel­te In­fra­struk­tur wich­tig. Zum ei­nen wur­de der Main als Schiff­fahrts­stra­ße ge­nutzt, zum an­de­ren trans­por­tier­te man den Wein auf dem Land­weg.

Ei­ne der ers­ten ur­kund­lich er­wähn­ten Stra­ßen durch den Spes­sart war die via pu­bli­ca. Die­se al­te kai­ser­li­che Reichs­stra­ße war die Ver­bin­dung zwi­schen Brüs­sel und Prag. Erst­mals er­wähnt im Jah­re 839 in ei­nem Di­plom Kai­ser Lud­wigs des From­men.

Die via pu­bli­ca über­quer­te in Leng­furt den Main und führ­te di­rekt an der Wein­bergs­la­ge Leng­fur­ter Ober­rot vor­bei. Vie­le be­kann­te Per­sön­lich­kei­ten pas­sier­ten auf die­ser Stra­ße Leng­furt und ge­nos­sen den hie­si­gen Wein.

Un­ter ih­nen war im Jah­re 1712 Kai­ser Karl VI und im Jah­re 1812 Na­po­le­on. Viel­leicht war der gu­te Leng­fur­ter Wein ein Grund für die­se Rei­sen?

In Er­in­ne­rung an die­sen be­deu­ten­den Fern­weg gibt es mit dem Jahr­gang 2010 den ers­ten via pu­bli­ca Wein.

Sie sind hier: